Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte

von Jorge Luís Borges (1899 -1987)*

“Wenn ich mein Leben
noch einmal leben könnte, im nächsten Leben,
würde ich versuchen, mehr Fehler zu machen.
Ich würde nicht so perfekt sein wollen, ich würde mich mehr entspannen.

Ich wäre ein bisschen verrückter, als ich es gewesen bin,
ich würde viel weniger Dinge so ernst nehmen.
Ich würde nicht so gesund leben, würde mehr riskieren.
Ich würde mehr reisen, mehr Sonnenuntergänge betrachten,
mehr bergsteigen, mehr in Flüssen schwimmen.

Ich würde an mehr Orte gehen, wo ich vorher noch nie war.
Ich würde mehr Eis essen and weniger dicke Bohnen.
Ich würde mehr echte Probleme als eingebildete haben.

Ich war einer dieser klugen Menschen, die jede Minute ihres Lebens fruchtbar verbrachten.
Freilich hatte ich auch Momente der Freude, aber wenn ich noch einmal anfangen könnte,
würde ich versuchen, nur mehr gute Augenblicke zu haben.

Falls du es noch nicht weißt, aus diesen besteht nämlich das Leben, nur aus Augenblicken.
Vergiß nicht das Jetzt!

Ich war einer derjenigen, die nirgendwo hingingen
ohne ein Thermometer, eine Wärmeflasche, einen Regenschirm und Fallschirm.
Wenn ich noch einmal leben könnte, würde ich leichter reisen.

Wenn ich noch einmal leben könnte,
würde ich von Frühlingsbeginn an bis in den Spätherbst hinein barfuß gehen.
Ich würde mehr Karussel fahren, mir mehr Sonnenaufgänge ansehen und mehr mit Kindern spielen,
wenn ich das Leben noch vor mir hätte.

Aber sehen Sie… ich bin 85 Jahre alt und weiß, daß ich bald sterben werde.”

Advertisements

Nacktaffen

Nacktaffe Schröder.

Wenn man in Gedanken konsequent “Mensch” oder “Person” durch “Nacktaffe” ersetzt, fällt es einem viel leichter deren Motivation zu erschließen.

Affen-Software. zu 99%.

Bist Du schon mal in den Zoo gegangen und hast eine Stunde lang dem Gorilla in die Augen gesehen? – Eben. Weil er weiß, dass er gefangen ist und Du nicht.

First I was dying…

First I was dying to finish high school and start college.
And then I was dying to finish college and start working.
And then I was dying to marry and have children.
And then I was dying for my children to grow old enough for school so I could return to work.
And then I was dying to retire.
And now, I am dying… and suddenly realize I forgot to
live.

Anonymous
Submitted by Nicole Zablocki