hilflosigkeit, glaube, wut, hass, amok, psycho, terror, selbstmord

campogeno und der einsiedler

wir wollen unseren “westlichen lebensstil” und unsere freiheit verteidigen, auch wenn dies nur auf kosten der mehrheit unserer weltbevölkerung gelingen kann. wir erkennen jetzt erst, dass nicht alle unsere “opfer” leise verhungern oder nach hilfe schreiend auf der flucht im mittelmeer ertrinken werden. die opfer unserer globalen gleichgültigkeit sind inzwischen mitten unter uns. viele sehen in uns die gleichgültigen komplizen dieses westlichen und menschenverachtenden wirtschaftssystems. unsere welt gerät aus den fugen und immer mehr menschen werden überflüssig und ihnen bleibt nichts, deshalb haben sie auch nichts zu verlieren. radikaler glaube, kriminelle banden, kämpfende terroristen, freiheitskämpfer oder (als letzter ausweg) selbstmord werden als letzter ausweg empfunden. so weit “unten” kann es doch nur noch besser werden

während wir begeistert pokemon-monster und aus egoistischem geiz die schnäppchen jagen und den neuesten trends nachhecheln sind wir selbst hassobjekt und ziel geworden. immer mehr selbstmörder wollen nicht alleine sterben, sondern so viel “schuldige” wie…

View original post 287 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s